Ergotherapie

Durch ergotherapeutische Heilmaßnahmen befähigen wir Menschen mit Erkrankungen jeglichen Alters, ihre eigene Befindlichkeit und/oder die Qualität ihres Umfeldes im praktischen Alltag zu verbessern.


Das Ziel der ergotherapeutischen Behandlung ist das Wiederherstellen von nicht vorhandenen oder verloren gegangenen körperlichen, psychischen  oder kognitiven Funktionen.


Die Ergotherapie wird als Einzel- oder Gruppentherapie (Haus- und Institutionsbesuche), kontinuierlich oder als Intervalltherapie durchgeführt.


Ergotherapie- Leistungsangebot

 

Die Ergotherapie ist ein gesetzlich anerkanntes Heilmittel und dient der Wieder- Herstellung, Entwicklung, Verbesserung und Förderung von nicht vorhandenen oder verloren gegangenen körperlichen, psychischen oder kognitiven Funktionen wie:

 

  • Körperhaltung und Bewegung
  • Koordination
  • Alltagsbewältigung und Selbständigkeit
  • Grob- und Feinmotorik
  • Wahrnehmung und Wahrnehmungsverarbeitung
  • Oberflächen- und Tiefensensibilität
  • Gedächtnisleistung
  • Soziale Kompetenzen
  • Konzentration- und Ausdauer
  • Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl und Motivation

 

Die Ergotherapie richtet sich an Kinder und Erwachsen

Folgende ergotherapeutischen Behandlungsmethoden kommen zum Einsatz:

  • Bobath-Therapie
  • Perfetti-Methode
  • Affolter
  • Sensorische Integrationstherapie
  • Basale Stimulation
  • Elektro-Stimulation
  • Balance-Trainer
  • Spiegeltherapie
  • Training der Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL)
  • Hilfen zur Alltagsstrukturierung (Hilfsmittelberatung
  • Kognitive Übungen
  • Ganzheitliches Gehirntraining (Neurovitalis)
  • Verhaltenstherapeutische Ansätze
  • Psychomotorik
  • Lernhund
  • Tiergestützte Therapie
  • Kunsttherapie (interdisziplinär)
  • Hilfsmittel- und Gelenkschutzberatung

Darüber hinaus bieten wir an:

 

  • Mutter-Kind-Kurse zur motorischen Entwicklung
  • Schulvorbereitungskurse
  • Wohnberatung
  • AngehörigenberatungKognitives Training
  • Personlichkeitsentwicklung

 

Die Ergotherapie wird durch den praktischen Arzt der Facharzt verordnet. Dieser stellt eine Heilmittelverordnung aus. Die Kosten werden – bis auf den gesetzlichen Eigenanteil – von den zuständigen gesetzlichen oder privaten Kostenträgern/Krankenkassen übernommen.

Verordnungsbeispiele:

  • Schlaganfall
  • Schädelhirntrauma
  • Parkinson
  • Alzheimer
  • Multiple Sklerose
  • angeborene oder erworbene Behinderungen
  • genetische Syndrome
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Wahrnehmungsstörungen
  • ADS/ADHS
  • Teilleistungsstörungen
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Erkrankungen und Störungen des Bewegungsapparates
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrose
  • Geriatrische Erkrankungen
Ergotherapie für Kinder
Therapie nach Hand-/Arm-Operationen
Sensorische Integration
Therapie nach Bobath

Wir machen auch Hausbesuche!!!